Ich werde dir heute die wichtigsten Schritte erklären, damit du den Ablauf besser verstehen kannst.

 

1. Definiere deinen Wunsch und sagst dir was du haben möchtet. Dann bring dich mit deinem Wunsch in Einklang. Was heisst das genau?

 

Das heisst verschiedene Dinge – erst einmal heisst es, dass du dich schon so fühlst, als hättest du deinen Wunsch schon. 

Wenn du dir zum Beispiel einen Partner wünschst, dann heisst das, dass du dich jetzt schon so fühlen musst, als hättest du diesen Partner bereits. 

Wie würdest du dich denn fühlen, wenn du diesen Partner hättest?

Du würdest dich gut und glücklich fühlen. Aber dieses Gefühl kann man noch viel genauer definieren. 

Bleiben wir beim Beispiel von einem Partner – da schwingt Harmonie, Sicherheit, Geborgenheit mit. 

Dass heisst, du würdest dich geborgen, sicher fühlen, attraktiv und begehrt fühlen.

Das Ziel ist es jetzt, dass du in dieses Gefühl kommst und je besser und stärker du in dieses Gefühl kommst, desto schneller kannst du deinen Wunsch auch zu dir ziehen, weil du so auf dieselbe Schwingung von deinem Wunsch kommst. 

Alle deine Wünsche sind ja auf einer bestimmten, hohen Schwingung.

Wenn du aktuell also eher in einer tiefen Schwingung bist, dann musst du dich zuerst hocharbeiten, um in die hohe Schwingung deiner Wünsche zu kommen.

Das ist eine emotionale Reise nach oben, in dem du dich jetzt schon so fühlst, als hättest du deinen Wunsch bereits in deinem Leben. 

 

2. Was ganz wichtig ist, dass du limitierende Glaubenssätze loslässt, die deiner Wunscherfüllung im Weg stehen.

 

Das heisst, wenn du dir wie im Beispiel einen Partner wünscht, gleichzeitig aber denkst: „Ich bin nicht liebenswert”, “Alle Männer sind bescheuert” oder “Ich werde nie den Richtigen finden“, dann stehst du der Erfüllung deines Wunsches im Weg.

Wenn du solche oder ähnliche Glaubenssätze hast, dann kannst du deinen Partner gar nicht anziehen, denn diese Glaubenssätze stehen dir hier total im Weg.

Du musst also ganz gut schauen, ob du Glaubenssätze hast, die deinem Wunsch im Weg stehen. 

Frage dich: „Was glaube ich wirklich über meinen Wunsch? Darf ich den Wunsch überhaupt haben?“ 

Und dann geht es darum, diese Glaubenssätze zu neutralisieren, so dass sie ihre Macht verlieren.

Denn solange du z.B. denkst, du hast deinen Wunsch nicht verdient, solange wirst du dir selber im Weg stehen.

Es wird für dich so sehr schwierig bis unmöglich werden, den Wunsch in dein Leben zu ziehen.

Darum sei bitte ganz ehrlich zu dir selbst. Schau wirklich, was du tief in dir drin glaubst und nicht das. was du denken solltest, weil du mal gelesen hast, du musst positiv sein.

Nein, sei wirklich ehrlich und frage dich: “Was glaube ich wirklich über diesen Wunsch?”, dann werden sich die Glaubenssätze zeigen und du bekommst die Chance, sie zu lösen.

Wenn du dich schon so fühlst als ob, wenn du die Glaubenssätze losgelassen hast, dann ist es wichtig, dass du in die Erwartung kommst und das passiert automatisch, wenn du dich mit deinem Wunsch in Einklang gebracht hast.

Wenn du dir einen Partner wünschst, dich so fühlst als hättest du ihn, du glaubst, dass du ihn verdienst hast, du glaubst, dass es ihn gibt und du vertraust, dass alles so kommt wie du möchtest und du erwartest auch, dass dein Wunsch kommt, dann wird er ganz schnell kommen. 

 

3. Dies bedeutet natürlich auch, dass du Zweifel loslässt.

 

Ich weiss, dass das nicht immer einfach ist.

Hier musst du auch wieder ganz bewusst auf deine Gedanken hören und dich fragen “Habe ich da noch Zweifel?”

Wenn ja, was sind denn das für Zweifel? Sind das Zweifel an deinem Wert, sind es Zweifel am Gesetz der Anziehung oder sind es Zweifel an deinen Fähigkeiten?

Das ist nochmal ein ganz grosses Thema.

Lass deine Zweifel los und dies wird dich auf die Stufe von deinem Wunsch bringen. 

 

4. Und das Letzte was wichtig ist, wenn du dich mit deinem Wunsch in Einklang bringen möchtest, ist Fokus auf Anwesenheit.

 

Das heisst, dass du weisst, aus tiefstem Herzen, dein Wunsch ist unterwegs. Du fühlst dich schon so, als hättest du ihn bereits. 

Du bist in einer positiven Erwartung. Du bist auf einer sehr hohen Schwingung und fühlst dich super gut.  

Fokus auf Abwesenheit hingegen heisst, du denkst täglich: „Mein Wunsch ist noch nicht da, wo bleibt mein Wunsch. Ich kann erst glücklich sein, wenn mein Wunsch da ist. Was muss ich noch tun, um den Wunsch zu erfüllen, was mach ich falsch.“

In dieser Schwingung kann dein Wunsch leider nicht zu dir kommen.

Wenn du dich jetzt mit deinem Wunsch in Einklang gebracht hast und mind 4 – 6 Tage immer auf einer sehr hohen Schwingung warst, wirst du plötzlich zu Handlungen inspiriert, welche sich gut anfühlen.

Diese Handlungen haben auf den ersten Blick oft nichts mit deinem Wunsch zu tun, aber sie werden dich deinem Wunsch näher bringen.

Die inspirierten Handlungen führen dich direkt zu deinem Wunsch 🙂

Zusammengefasst heisst das: definiere deine Wünsche, richte deinen Fokus auf Anwesenheit, bring dich mit deinem Wunsch in Einklang, lass Zweifel los, lass limitierende Glaubenssätze los und folge den inspirierten Handlungen

Du wirst sehen, dann kommt dein Wunsch ganz schnell. Du wirst auf der hohen Schwingen zu Handlungen inspiriert werden und diese zeigen dir den Weg zu deinem Wunsch.

Sichere dir dein kostenloses Ebook!

 

Melde dich für meinen Newsletter an und erhalte mein 25-seitiges kostenloses Ebook "Die 10 grössten Fehler, die du beim Gesetz der Anziehung machst" - keine Angst, ich gebe deine Daten nicht weiter und ich spamme dich nicht voll :)

Du hast dich erfolgreich angemeldet!