Kennst du das?

Du weisst ganz genau, was du mit dem Gesetz der Anziehung manifestieren willst und visualisierst dir deinen Wunsch täglich.

Du hast ein Vision Board erstellt und affirmierst morgens und abends deine neuen Ziele herbei.

Du schreibst dir Listen von Dingen auf, die du möchtest und kannst es kaum erwarten, bis deine Wünsche wahr werden 😍

Doch dann ziehen die Wochen ins Land und es passiert…nichts.Dein Traum erfüllt sich nicht, obwohl du dir scheinbar so viele Mühe gegeben hast. Du fühlst dich frustriert, enttäusch und traurig. Warum hat es denn nicht funktioniert?

Du hast doch alles richtig gemacht…

Wenn sich dein Wunsch nicht manifestiert hat das nur einen Grund

Du hast richtig gelesen: Es gibt nur einen einzigen Grund, warum sich dein Wunsch nicht manifestiert!

Nämlich folgender:

Du fokussierst dich mehr auf die Abwesenheit deines Wunsches, als auf seine Anwesenheit.

Dieser Satz wirkt trivial und fast schon zu simpel, aber es ist der einzige Grund, warum sich dein Wunsch noch nicht manifestiert hat. Dies äussert sich meistens so:

  • Du schaust immer wieder nach, ob sich dein Wunsch schon manifestiert hat
  • Du fragst dich, wo dein Wunsch wohl bleibt
  • Du fragst dich, ob du wohl was falsch machst
  • Du fragst dich, WAS du falsch machst
  • Du beschwerst dich über deine momentane Realität
  • Du zählst auf, was dir an deiner momentanen Realität nicht gefällt
  • Du fühlst dich unbefriedigt, unzufrieden und frustriert

Geht dir gerade ein kleines Licht auf? 🙂 Ich denke schon.

Wenn du dir mein YouTube-Video zu dem Thema anschauen möchtest, kannst du es dir hier ansehen:

Warum das Gesetz der Anziehung dir deinen Wunsch nicht manifestiert

Denke daran: Das Gesetz der Anziehung kann dir nur mehr davon geben, worauf du dich fokussierst. Das heisst, wenn du mit deinem Leben unzufrieden bist und das täglich affirmierst, dann gibt das Gesetz der Anziehung dir mehr davon: Ein Leben, mit dem du unzufrieden bist.

Wenn du immer wieder schaust, wo dein Wunsch bleibt, dann gibt dir das Gesetz der Anziehung mehr davon: Dein Wunsch manifestiert sich nicht.

Wenn du aufzählst, was dir an deinem Leben nicht gefällt, dann gibt dir das Gesetz der Anziehung ein Leben, das dir nicht gefällt und so kann sich auch dein Wunsch nicht manifestieren.

Du musst also deine Einstellung zu deiner momentanen Situation ändern, damit sich deine Realität ändert. Was heisst das? Es heisst…

  • Schliesse Frieden mit dem, was gerade ist
  • Konzentriere dich auf die positiven Aspekte deiner aktuellen Realität
  • Fühle dich so, als ob dein Wunsch schon da wäre

Fangen wir gerade mit dem ersten Punkt an:

Schliesse Frieden mit dem, was ist und akzeptiere, wo du gerade bist

Ich weiss, das tönt so langweilig und unspektakulär 😉 Aber es ist von äusserster Wichtigkeit. Du kannst keine anderen Realität erschaffen, wenn du mit deinem momentanen Leben unzufrieden bist.

Du musst deine momentanen Umstände zuerst akzeptieren, damit du etwas besseres manifestieren kannst. Warum fragst du? Weil dein Fokus sonst vermehrt auf dem ist, was du nicht willst, anstatt auf dem, was du willst.

Und dann kann dir das Gesetz der Anziehung nichts anderes geben, als mehr von dem, was du schon hast und eigentlich nicht willst. Du bist dann voller Widerstand und Widerstand steht der Erfüllung deines Wunsches im Weg.

Akzeptieren wo du bist, heisst nicht, dass dir dein momentanes Leben gefallen musst oder dass du es lieben musst. Es heisst lediglich, dass du dich nicht mehr darüber aufregst, dich sorgst oder du sonst irgendwelche starken negativen Emotionen in deinem täglichen Leben erfährst, die deine Schwingung runterziehen.

Es ist am besten, wenn du dich gegenüber deiner aktuellen Situation neutral bis gut fühlst, dann ist schon mal ein grosses Stück Widerstand beseitigt.

Du kannst das erreichen, indem du dich z.B. auf die positiven Aspekte deines Leben fokussierst oder ein Dankbarkeitstagebuch führst. Schreibe z.B. täglich am Morgen 10 Dinge auf, für die du dankbar bist und die du an deinem Leben schätzt. Dies wird deine Schwingung positiv beeinflussen und du wirst merken, dass dein Leben so viel besser ist, als es dir vorkommt.

Konzentriere dich auf die positiven Aspekte deiner aktuellen Realität

Nur wenn dich deine momentane Realität nicht täglich runterzieht, kannst du etwas anderes erschaffen – das Universum gibt dir sonst nur noch mehr von dem, was du nicht willst.Konzentriere dich daher auf die positiven Seiten deines momentanen Lebens – was schätzt du daran? Was ist toll in deinem Leben und was läuft gut?

Schreibe dir jeden Morgen 10 Dinge auf, die du an deinem momentanen Leben schätzt und du wirst sehen, wie du dich immer besser fühlst – damit öffnest du die Türen für mehr Gutes in deinem Leben.

Fühle dich bereits so, als ob dein Wunsch schon Wirklichkeit ist

Fühle dich so, als ob dein Wunsch bereits wahr ist – wie würdest du dich dann fühlen? Glücklich, zufrieden, entspannt oder stolz? Dann mache diese Emotionen zu deiner dominanten Schwingung – und das Gesetz der Anziehung wird dir Dinge in dein Leben manfestieren, welche in Einklang mit diesen Emotionen sind – unter anderem deinen Wunsch 🙂Frage dich also: Wie würde ich mich fühlen, wenn mein Wunsch bereits Wirklichkeit wäre? Wenn du reich sein möchtest, wie würdest du dich dann fühlen? Hier ein paar Beispiele: Stolz, sicher, komfortabel, müheloses Leben, unbesorgt, luxuriös, glücklich, aufgereget und fähig, alles zu machen.

Wenn du dich nach beruflichem Erfolg sehnst, wie würdest du dich fühlen, wenn du diesen bereits hättest?Beispiel: Fähig, kompetent, professionell, wertvoll, zufrieden, befriedigt und stolz.

Nun geht es darum, diese Emotionen bereits zu spüren, bevor sich dein Wunsch schon manifestiert hat. Das ist das grosse (kleine) Geheimnis 😉 Sobald du dich schon so fühlst als ob, wird dein Wunsch kommen.

Wenn du deinen Wunsch schon hättest, würdest du dich nämlich einfach GUT fühlen – dann fühle dich doch jetzt schon gut – und dein Wunsch kommt noch schneller – das ist das grosse Paradox des Gesetzes der Anziehung.

Trainiere dein Vertrauen in das Gesetz der Anziehung und das Leben

Übe das Manifestieren in einer solchen Intensität, als wenn du ein Instrument üben würdest – mehrmals pro Woche wenn nicht sogar täglich.

Nur wenn du regelmässig etwas “kleines” bewusst manifestierst, wirst du genügend Vertrauen in das Gesetz der Anziehung bekommen, um auch grössere Wünsche zu manifestieren. Das ist ein ganz wichtiger Punkt.

Was ich dir für den Anfang empfehlen kann: Manifestiere wöchentlich 2-3 Dinge, z.B. eine Tasse Kaffee von einem Fremden, eine blaue Vogelfeder, eine Zahlenabfolge, ein bestimmtes Buch, etc.

Das wichtigste ist: Fühle dich gut!

Das kann ich wirklich nicht genug betonen: Nichts ist wichtiger, als dass du dich gut fühlst!

Ich weiss, du willst deine Wünsche manifestieren und das am liebsten heute als morgen. Aber wenn du dich gut fühlst, fliessen deine Tage so viel geschmeidiger, du wirst zur inspirierten Handlungen inspiriert werden, die dich näher an deine Wünsche bringen und so kommen sie viel schneller, als wenn du dich immer nur mittelmässig oder sogar schlecht fühlst.

In meinem 8-Wochen Coaching-Programm bringe ich dir genau die Methoden bei, die du nutzen kannst, um dich wirklich täglich gut und happy zu fühlen und nebenbei noch deine Wünsche zu manifestieren. Es ist gar nicht so kompliziert, wie du denkst! 🙂

Aber du musst wissen, was du tust und vorallem wann und wie oft du diese Prozesse anwendest. Ein systematischer Plan ist unerlässlich – das ist eines der wichtigsten Punkte, wenn du dein Leben wirklich bewusst erschaffen möchtest.

Gerne lade ich dich auf ein kostenloses und unverbindliches Klarheitsgespräch ein, um mit dir zu schauen, was deine Ziele sind, wie du sie erreichen kannst und wie ich dir am besten helfen kann. Klicke auf den Link, der dich zu meinem Kalender führt.

Ich freue mich, von dir zu hören 💝

Alles Liebe,

Deine Nadine